Zum Auftakt einer Reihe über technische Themen im Bereich CRM und Customer Engagement stellen wir Ihnen als Erstes das Konzept DevOps vor. Unser Ziel ist es, Ihnen die Vorteile von DevOps im Einklang mit Dynamics 365 CE näherzubringen und Sie zu ermutigen, sich dieses Thema auf die Agenda zu schreiben. Denn richtig Ein- und Umgesetzt, kann es Ihnen wertvolle Zeit ersparen, die Sie für andere Dinge nutzen können.

DevOps, Scrum, Agil – mit diesen Schlagwörtern wird man zwangsläufig konfrontiert, sobald es um Software-Entwicklung und Projektarbeit geht. Sie werden inflationär verwendet und als allumfassende Lösung für das Projektmanagement angepriesen. Und das stimmt auch -  wenn man es denn richtigmacht.

Scrum und Agile als Methode zur Verbesserung des Projektmanagements

Richtig benutzt und eingesetzt zeigen sich die umfassenden Vorteile für das erfolgreiche Projektmanagement.
Bei Scrum und Agile handelt es sich um eine empirische, inkrementelle und iterative Vorgehensweise, die darauf fußt, dass heutige Entwicklungsprojekte zu komplex sind, um sie auf Basis festgelegter Anforderungen vollumfänglich durchzuführen. Doch obwohl es sich um eine agile Entwicklungsmethode handelt, die über Zwischenergebnisse den langfristigen Plan erschafft und Lösungstechniken entwickelt, heißt das nicht automatisch, dass man die Anforderungen wild ändern und wählen kann.

DevOps

Ein DevOps-Tool richtig implementieren 

Es reicht nicht, ein DevOps-Tool wie Azure DevOps oder Jira zu implementieren – man muss es auch leben. Denn DevOps ist in erster Linie kein Tool, das implementiert wird und von da an seine Arbeit verrichtet. DevOps ist eine Philosophie bzw. ein Konzept, das zur Unternehmenskultur werden muss, um erfolgreich zu sein.  DevOps ist ein Kunstwort und verbindet die zwei Unternehmensbereiche Development, also Entwicklung oder Weiterentwicklung und Operations, also die Aufgabe, den Betrieb der Anwendung in der Produktion zu gewährleisten. 

Entwicklung hat zum Ziel, auf neue Anforderungen zu reagieren und Änderungen vorzunehmen, damit die Benutzer ihren Arbeitsalltag effizienter und leichter bewerkstelligen können. Änderungen bedeuten für den Betrieb allerdings immer ein potentielles Risiko, beispielsweise dass eine andere Komponente auf einmal nicht mehr richtig funktioniert. DevOps ist das Werkzeug, um diese beiden Bereiche zusammenzubringen und den Prozess soweit zu automatisieren, dass Problem frühzeitig, bereits vor der Ausrollen auf die Produktion, erkannt werden. 
Im Fokus von DevOps stehen demnach die Mitarbeiter der Bereiche Development und Operations, welche in besonderem Maße gegenseitige Akzeptanz und Verständnis leben müssen, um eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu ermöglichen. 

DevOps als perfekter Partner für Dynamics 365 CE

Die große Frage ist nun, inwieweit DevOps einen Vorteil im Zusammenspiel mit Dynamics 365 Customer Engagement bietet und ob es sich integrieren lässt. Dynamics 365 CE war lange Zeit eine Plattform und keine Applikation, mit der man schnell und dynamisch Änderungen vornehmen konnte – daher der Name Dynamics 365.
Mittlerweile ist Dynamics 365 CE nur eine Applikation, die auf der Microsoft Power Plattform läuft. Die Systeme sind gut miteinander vernetzt und kritische Prozesse, wie Support oder auch Field-Service sind integriert. Ein Fehler kann nicht nur das System ins Stolpern bringen und Sie viel Geld kosten, sondern auch ihre Kundenbeziehung deutlich schwächen. Kundenbeziehungen sind das Wertvollste, das sie haben. Sie müssen einwandfrei gepflegt werden, dazu zählt, dass Ihre Prozesse kundenfreundlich sind und fehlerfrei ablaufen.

Top Vorteile DevOps

Jede Reise beginnt mit einem ersten Schritt 

Nehmen Sie sich also die Zeit und setzen Sie sich mit dem Thema DevOps auseinander. Planen Sie Änderungen mit Hilfe eines Backlogs ein und priorisieren Sie Themen richtig, bündeln Sie Anpassungen zu einem gemeinsamen Release und testen Sie ausführlich mit einem Testplan oder automatisieren Sie gar kritische Testfälle. Lassen Sie Tests automatisch durchführen, um Zeit zu sparen und Nichts zu vergessen. Unterstützen Sie diesen Prozess mit mindestens einem Entwicklungs-, einem Test- und einem Produktiv-System. Wollen sie sogar Vorreiter werden, dann Automatisieren sie die Verteilung der Anpassungen. 

 

Wir helfen Ihnen gerne dabei, das richtige Maß zu finden. Jeder Schritt in diese Richtung kostet natürlich Zeit, jedoch werden Sie sich dafür in Zukunft viel Zeit ersparen und schnellen Änderungen gelassener entgegenblicken.

Im Nächsten Artikel werde ich darauf eingehen, wie man mit DevOps seine Anforderungen strukturieren und abarbeiten kann.

Kategorien

Artikel